Produkte

Hochwertige Produkte und Technologiefortschritt

Unser Portfolio umfasst verschiedene Triebwerkskomponenten, von Schaufeln über Scheiben, Blisk/IBR bis hin zu Gehäuse- und Strukturteilen. Hier kommt es nicht nur auf Top-Qualität an, sondern auch auf den Einsatz wirtschaftlicher Fertigungsprozesse.

So bieten wir unseren Kunden Lösungen mit maximaler Effizienz:

Angefangen von der Vormaterialbestellung bis hin zur Auslieferung der einbaufertigen Teile. Um hohe Qualität und maximale Wirtschaftlichkeit zu garantieren, arbeiten wir stetig daran, unsere Prozesse kontinuierlich zu optimieren.

"Wir sind Partner der führenden OEMs und Modullieferanten in der Triebwerksindustrie.

Unser Kerngeschäft ist die Fertigung von Triebwerksschaufeln, -scheiben und -komponenten.

In der Luftfahrt leisten wir mit unseren sicherheitsrelevanten Bauteilen einen großen Beitrag: In modernen Flugzeugtriebwerken fliegen heute Komponenten der Turbinentechnik weltweit mit.

Wir treiben in Zusammenarbeit mit unseren Kunden den Technologiefortschritt weiter voran, um auch in Zukunft die Marktanforderungen nach hochwertigen Komponenten zu erfüllen.

Triebwerksschaufeln

Seit den ersten Strahltriebwerken ist Leistritz Partner von Triebwerksherstellern zur Entwicklung und Fertigung von Triebwerksschaufeln aus schwer zerspanbaren Werkstoffen, zum Beispiel hochwärmefesten Stählen, Titan- und Nickelbasislegierungen. Die Turbinentechnik liefert solche Schaufeln entweder als Schmiederohlinge oder im einbaufertigen Zustand.

Dabei liegt ein deutlicher Schwerpunkt im Bereich der Verdichterschaufeln. Die Präzision und die Formgenauigkeit der Verdichterschaufeln sind entscheidend für die Leistungsfähigkeit eines Triebwerks. Deshalb stellt die Fertigung der aerodynamisch geformten, anspruchsvollen Schaufelblattgeometrien bei engsten Toleranzen eine besondere Herausforderung dar.

Je nach Bauteilanforderung nutzen wir unsere vielfältigen technologischen Möglichkeiten zur Umformung, Bearbeitung und Veredelung metallischer Werkstoffe, um maßgeschneiderte Herstellverfahren für Rotor- ebenso wie für Statorbauteile zu entwickeln und anzuwenden. Eine Besonderheit in dieser Produktgruppe sind integrale Leitschaufelsegmente, die wir sowohl aus Titan- als auch aus Nickelwerkstoffen fertigen. Unsere Bandbreite reicht von komplexesten Niederdruckverdichterlaufschaufeln bis hin zur kleinsten Austrittsleitschaufel. Unser Anspruch dabei ist, unsere Kunden – wenn immer möglich – schon in der frühen Entwicklungsphase zu unterstützen, um gemeinsam zu einem ausgereiften, einbaufertigen Serienprodukt zu gelangen.


Triebwerksscheiben

Die Anforderungen an Scheiben in modernen Triebwerken wachsen kontinuierlich. Steigende Effizienz erfordert höhere Temperaturen im Triebwerk und damit immer bessere Werkstoffe, die in der Regel schwierig zu schmieden sind.

Unser Fertigungsprogramm umfasst alle rotationssymmetrischen Triebwerkskomponenten, wie Vollscheiben, Ringe, Wellen und Koni bis zu einem Gewicht von 300 Kilogramm und einem Durchmesser von 1.100 Millimetern.

Nach dem Schmieden auf Pressen im klassischen oder isothermen Verfahren oder auf Gegenschlaghämmern werden die Produkte mehrstufig warmbehandelt und einer umfangreichen zerstörungsfreien Prüfung unterzogen. Wir liefern die Triebwerkscheiben – je nach Kundenwunsch – als Schmiedeteile, in Ultraschallkontur, endkonturnah oder auf Endkontur gedreht. In Zusammenarbeit mit unserem Werk in Nürnberg liefern wir auch einbaufertige „Bliske“, das heißt Scheiben mit integrierten Schaufeln. Die Triebwerkscheiben von Leistritz sind Luftfahrtteile der „Klasse 1“ und erfüllen damit die höchsten Qualitätsanforderungen unserer Kunden.

Blisk-IBR

Die Entwicklung moderner Triebwerke wird beherrscht vom Bestreben, mit verbesserten, gewichtsoptimierten Triebwerkskomponenten die Leistungsdichte zu erhöhen. Einen wichtigen Beitrag in Verdichtern leisten Bliske, das heißt integrierte Schaufel-/Scheibenverbunde. Bei der Herstellung von Blisken – ob beim Bau von Versuchsträgern oder in der Serienproduktion – bauen wir zum einen auf unseren Fähigkeiten zur Scheibenbearbeitung auf. 

Zum anderen nutzen wir unser Know-how beim Fertigen aerodynamischer Schaufelprofile: Als Ergänzung zur Herstellung mittels 5-Achs-Fräsen haben wir ein spezifisches ECM-Verfahren entwickelt, das besonders bei hochfesten Titanlegierungen und bei Nickelwerkstoffen wirtschaftlich ist. Häufig verwenden wir bei der Fertigbearbeitung Schmiederohlinge aus der eigenen Produktion.


Strukturteile

Zur Abrundung unseres Produktspektrums fertigen wir zunehmend Teile für Triebwerksgehäuse und andere Strukturteile für die Luftfahrt. Der Trend zum Leichtbau bewirkt die Neuauslegung von traditionellen Gussteilen als Komponenten aus Schmiedematerial. Unser Portfolio reicht von geschmiedeten Annulus Fillern aus einer Aluminiumlegierung über Brackets und Lagerträger aus Spezialstählen bis zu Top Lugs (Triebwerkhalterungen) aus einer Nickelbasislegierung.

Ausgangsprodukt unserer Produktion ist in der Regel ein Aufmaßschmiedestück. Bei der mechanischen Bearbeitung kommen Fräs- und ECM-Verfahren zum Einsatz. Mit geeigneten Verfahrenskombinationen aus unserem Technologiebaukasten können wir im Bereich dieser Triebwerkskomponenten wirtschaftliche und technisch ausgereifte Lösungen anbieten.

Titanaluminid-Turbinenschaufeln

Moderne Triebwerke der neuesten Generation setzen auf Schaufeln aus Gamma-Titanaluminid-Werkstoffen zur Gewichtseinsparung in der Niederdruckturbine. Diese neue Werkstoffklasse besitzt eine mit Nickelbasislegierungen vergleichbare Warmfestigkeit, und das bei nur halber Dichte.

In Abhängigkeit vom geforderten Eigenschaftsprofil der Bauteile erfolgt die Herstellung entweder durch Feinguss und/oder einen Schmiedeprozess, jeweils mit nachfolgender Bearbeitung auf Fertigmaß.

Als Spezialist für Umform- und Bearbeitungstechnik halten wir auch für diese neue Produktgruppe geeignete Verfahren bereit: Das äußerst spröde Titanaluminid kann nur bei sehr hoher Temperatur und extrem niedriger Umformgeschwindigkeit in Form gebracht werden. Wir haben hierfür einen spezifischen Isothermschmiede-Prozess entwickelt. Hinzu kommen spezielle Fräs-, Schleif- und Prüfverfahren zur Herstellung einbaufertiger Schaufeln, die gleichermaßen für die Guss- wie auch für die Schmiedevariante einsetzbar sind. Über fast zwei Jahrzehnte gesammeltes Fertigungswissen findet seinen Niederschlag in kundenspezifisch angepassten Fertigungsprozessen und in der Belieferung fast aller weltweiten Anwendungen.

Ihr Kontakt

Leistritz Turbinentechnik Team

Leistritz Turbinentechnik GmbH

T+49 (2191) 6940-321

F+49 (2191) 6940-282

Eturbinentechnik@leistritz.de